Ernährungsberatung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute irritiert uns ein großes Angebot nicht nur an Lebensmitteln, sondern auch an unterschiedlichsten Diäten und Ernährungstipps. Angelernte Denkweisen über das Essen genauso wie Stress und Alltagsdruck tun ihr Übriges dazu. Schließlich greifen wir trotz des Überangebots doch immer wieder gerade zu dem, was unserem Körper eher schadet, als ihn zu unterstützen.

 

Als ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungsberaterin helfe ich dir zurück zu einem gesunden und achtsamen Verhältnis zu allem, was du isst und trinkst. Die perfekte Ernährung, die für alle gleichermaßen gilt, gibt es ganz einfach nicht. Im individuellen Gespräch finden wir daher heraus, was dein Körper braucht – und was er nicht braucht. Gemeinsam erarbeiten wir den Schlüssel zu der Ernährungsform, die deinem eigenen Konstitutionstyp entspricht.

Das Basispaket beinhaltet Folgendes:

1. Ca. eine Woche vor dem Gespräch:

  • Führung eines Ernährungsprotokolls

  • Beantworten eines Fragebogens

2. Ernährungsberatung (Dauer: ca. eine Stunde):

  • ausführliches Erstgespräch

  • Auswertung deines Ernährungstagebuches

  • Besprechung deines Stoffwechseltyps

  • Tipps für die Umsetzung

Das Premiumpaket beinhaltet Folgendes:

  • zusätzlich zum Basispaket findet nach der Ernährungsberatung eine energetisierende Meridianbehandlung (APM nach Penzel) statt, um deinen Körper optimal auf die kommende Umstellung vorzubereiten. Hier werden sanft bestehende Blockaden gelöst und wir programmieren deinen Körper auf "Empfang" für die folgenden Änderungen, um so ein optimales Ergebnis zu erreichen.

  • Dauer: ca. 2 Stunden (Ernährungsberatung mit anschließender APM)

 

Einzeleinheiten Ernährungsberatung (60 Minuten)

  • Hier können wir den Ersttermin nachbesprechen bzw. grundsätzliche Ernährungsfragen klären

Gerne biete ich dir das Basispaket sowie Einzeleinheiten auch online über Zoom oder Skype an. 

Die Beratung hat die Vermittlung allgemein gültigen Ernährungswissens zum Ziel. Therapeutische Erfolge sind damit nicht geschuldet. Daher dient dieses zur präventiven Gesundheitsförderung.