• Katrin

Wann ist es Zeit für den nächsten Schritt?


Ich hoffe, du hattest einen wundervollen und entspannten Sommer und bist gut in den Herbst gestartet. Natürlich war der heurige Sommer aufgrund der gegebenen Umstände ein anderer als wir es gewohnt sind. Trotz allem versuche ich, positiv zu bleiben und optimistisch in die Zukunft zu sehen.


Ich habe die Zeit unter anderem dafür genutzt, um über meine Selbstständigkeit nachzudenken. Aufgrund meines Vollzeitjobs im Büro kommt diese aktuell viiiiiel zu kurz und ich konnte viele Ideen, die ich hatte, leider nicht verwirklichen, da es sich zeitlich einfach nicht ausgegangen ist. Und das hat mich einfach wirklich traurig gemacht. Deshalb war es jetzt einfach Zeit für den nächsten kleinen Schritt und so konnte ich zum Glück Stunden in meinem Brotjob reduzieren, was mir ein Zeitpolster bringt, in dem ich mich wieder voller Elan und Motivation meiner Praxis widmen und Ideen und Projekte umsetzen möchte. Und darüber freue ich mich sehr und es macht mich glücklich - handelt es sich bei meiner Selbstständigkeit doch wahrlich um mein Herzensprojekt.


Man muss vielleicht wirklich öfter auf sein Herz hören und einfach den nächsten Schritt setzen ohne allzu viel darüber zu grübeln. Oft kann man gar nicht alles bis ins letzte Detail durchdenken und durchplanen, sondern oft muss man einfach nur einmal anfangen - und wenn es nur ein kleiner Schritt ist. Der perfekte Moment ist nicht irgendwann, sondern immer jetzt. Und die einzige Person, der du immer es recht machen musst, bist du. Und auch ein kleiner Schritt ist ein Schritt in Richtung deines nächsten Zieles.


Ich finde, man kann diesen Prozess sehr gut mit Wandern vergleichen - übrigens sehr geeignet für den Herbst:


Wenn man keinen Wettkampf daraus macht und den Berg nicht so schnell wie möglich erklimmen möchte, dann hat Wandern tatsächlich etwas Meditatives und auch etwas Erdendes. Es ist wie im Leben: Ein Schritt folgt auf den anderen - alles im eigenen Rhythmus und abgestimmt auf die jeweiligen Gegebenheiten. Einmal geht es bergauf, dann wieder bergab und dazwischen auch einmal einfach nur geradeaus. Manchmal ist es mühsam und dann ist es wieder ganz leicht. Manchmal scheint die Sonne und manchmal zieht ein Unwetter auf. Aber irgendwann hast du dann dein nächstes Ziel erreicht: Du blickst nach unten und hast das Gefühl, dass alle Probleme und Dinge, die sich belastend anfühlen, plötzlich so weit weg sind, der Kopf wird frei und du fühlst dich in dem Moment richtig verbunden mit dir selbst. Und auf einmal erscheint alles ganz leicht.


Wann ist es Zeit für deinen nächsten Schritt?


© Foto: Katrin Feilinger

17 Ansichten
© Fotos Hauptseite: Mag. (FH) Claudia Mann
© Logo: Katharina Kainz
© Fotos Blog: siehe Verweis im jew. Blog
© 2020 All rights reserved.